Germany | Finland | Saint Petersburg | Italy

Home

Aktuelles

Pfarrei

Einrichtungen & Angebote

Gemeinschaften & Verbände

Kirche & Glaube

Datenschutz & Schutzkonzept

Home

Die Damen mit der bemalten Hand - Christine Wunnicke

von Monika Spor

Titel Buchtipp

Der Roman führt uns in die Vergangenheit als Reisen noch ein Abenteuer für Mutige war.
Carsten Niebuhr tritt als Landschaftsvermesser und Mathematiker eine Forschungsreise mit fünf weiteren Wissenschaftlern nach Ostindien an. Alle Mitreisenden sterben nach und nach an Malaria. Niebuhr soll und muss somit immer weitere Aufgaben der anderen Wissenschaftler übernehmen. Er sucht sich immer wieder Unterstützung bei Einheimischen, ist aber mit der gesamten Aufgabe überfordert. Er strandet auf der Elefanteninsel. Als er selbst erkrankt und Fieberschübe ihn packen, trifft er auf den Astrolabienbauer Musa aus Jaipur, der ebenfalls auf der Insel gestrandet ist. Musa hält Niebuhr durch seine Geschichten am Leben. Beide sind über die Höhle in der sie sich zurückgezogen haben erstaunt. Tauschen Geschichten und Erfahrungen aus. Als Einheimische der Insel dazu kommen, wird die überhobene westliche Sicht auf andere Kulturen, die sich durch den ganzen Roman, immer deutlicher.
Ein schönes Buch zum kritischen Träumen in alte Zeiten und fremde Länder.

Drei Frauen vier Leben, Dora Heldt

von Karin Paasen

Titel Buchtipp

Marie, Jule, Alexandra und Friedericke Freundinnen seit Kindertagen. Das Haus am See ein Ort an dem sie oft waren und viele schöne Dinge erlebt haben. Zuletzt waren es die Pfingstreffen die eine Tradition hatten bis es zu einem tiefen Zerwürfnis kam und es herrschte lange Zeit Funkstille.

Marie eigentlich die zentrale Figur dieser Freundschaft sie war der Motor, die die immer alles organisiert und zusammen gehalten  hat. Kam aus einem vermögenden Elternhaus sie besaßen die Villa am See.Doch diesen Streit konnte Marie nicht verhindern und auch die Jahre danach nicht in denen die Freundinnen keinen Kontakt hatten.

211106 Buchtipp

Vor ihrem Tod hatte sie einiges verfügt um den anderen einen Chance zu geben sich wieder zu finden. Ihr Tod  ist der Anlass und Neubeginn der alten Freundschaft zwischen Jule Alexandra und Friedericke. Das Haus am See hat Marie ihren Freundinnen vermacht. Ihr Wunsch ist die Freundinnen sollen wieder zu einander finden. Was war die Ursache für den Streit?

Das ist nun schon ein Jahr her und das zweite  Pfingsttreffen steht  an. Es ist so einiges passiert. Alexandra wird nach 23 Jahren im Verlag gefeuert. Friederickes Mutter Esther erkrankt an Demenz. Jule lange allein erziehend lernt Torge kennen und muß feststellen dass es nicht so leicht ist sich auf eine neue Beziehung einzulassen. Jede hat so ihr Päckchen zu tragen und dann ist da noch Hannah, Maries Lebensgefährtin sie hatte die Aufgabe Maries Wunsch zu übermitteln.

Jede der Frauen hat im Buch ihr eigenes Kapitel so dass man beim lesen einiges über die einzelnen Personen und Hintergründe erfährt. Was wird aus Jules Tochter, was hat es mit Esther auf sich was wird aus Alexandra viele Fragen die auf eine schöne Art beantwortet werden. Wie geht es mit Hannah weiter. Auch ohne den ersten Teil zu kennen kommt man schnell in die Geschichte und auch für alle die den ersten Teil kennen ist es keines Wegs langweilig.  Ein kurzweiliger unterhaltsamer Roman bei dem das Lesen Spaß macht.

 

 

Wie bereits berichtet möchten wir im Herbst im Rahmen einer Sonderaktion einen Großteil unseres Medienbestandes austauschen und können Ihnen nach den coronabedingten Schließungen im letzten Jahr und Anfang diesen Jahres als Neustart somit ein attraktives Angebot neuer Medien bieten.

Die aussortierten Bücher können ab dem Buchsonntag im November in einer Art Buchtrödel bei uns in der Bücherei gegen eine Spende erworben werden. Den Erlös möchten wir der Aktion Lichtblicke e. V. spenden. Die Bücher finden Sie nebenan in der ursprünglichen Räumlichkeiten des „Eine-Welt-Ladens“. Für die Spenden finden Sie in der Bücherei eine Spendendose. In den Räumlichkeiten befindet sich auch unser neuer Wartebereich für den Einlass in der Bücherei, sodass im Winter keiner draußen warten muss.

Aktion Lichtblicke Logo 4c 300dpi 1

Im Herbst werden wir im Rahmen einer Sonderaktion einen Großteil unseres Medienbestandes austauschen und können Ihnen nach den coronabedingten Schließungen im letzten Jahr und Anfang diesen Jahres als Neustart somit ein attraktives Angebot neuer Medien bieten. 

Von unseren etwa 2600 Medien werden wir zum Teil erneuern. Kurzfristig können die Regale etwas leerer aussehen, da wir alle neuen Medien noch digital erfassen müssen. Bei den Neuanschaffungen versuchen wir auch immer die individuellen Wünsche unserer Leser zu berücksichtigen. 

Freuen können sich die Leser bisher auf etwa 200 neue Romane, 185 Kinder- und Jugendbücher sowie viele neue Tonies. Ein Großteil der Bücher – 160 Romane und 134 Kinderbücher - wurde im Rahmen eines Förderprogramms des Landes NRW vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft angeschafft.

Im Bestand der Bücherei finden Sie Romane, Kinder- und Jugendbücher sowie Sachliteratur für große und kleine „Leseratten“. Außerdem können Zeitschriften, Kinderhörspiele, tip toi-Bücher und – Stifte sowie Tonies inkl. Boxen ausgeliehen werden.

Die Bücherei steht jedem Bürger offen. Die Medien können in der Bücherei und durch Ausleihe genutzt werden. Wir verfügen über eine gemütliche Sitzecke mit Sesseln, die zum Schmökern einladen. Dabei sind selbstverständlich die jeweils aktuellen Corona-Maßnahmen zu berücksichtigen. Der Besuch der Bücherei sowie die Benutzung des Bestandes vor Ort sind kostenlos. Das Jahresnutzungsendgeld für 12 Monate beträgt 10 Euro. Die Leihfrist für Bücher und Hörbücher liegt bei vier Wochen und für Zeitschriften bei zwei Wochen. Die Medien können kostenlos zweimal verlängert werden. Verlängerungen der Leihfrist können entweder direkt in der Bücherei oder telefonisch sowie auch online über den Web-Opac getätigt werden.

Wir freuen uns immer neue Gemeindemitglieder in der Bücherei willkommen zu heißen. Die 17 Mitarbeiterinnen erstellen hierzu gerne neue Benutzerausweise. Zu den Öffnungszeiten können sich gerne auch alle melden, die Interesse an der Mitarbeit in der Bücherei haben. Wir freuen uns über jede Verstärkung, sowohl vor als auch hinter den Kulissen.

211009 Die Bucherei Nieukerk am Dionysiusplatz

 

211009 Die neuen Medien werden von den Mitarbeiterinnen coronakonform eingegeben

 

211009 Tonies und Box

 

211009 Unser Tonieregal

 

211009 Forderhinweis MKW AK Farbig CMYK 18 09 03

Die Spur der Schakale

Oktopus Bild

!!!!Endlich wieder Bücher ausleihen!!!!

Nach einer sehr langen Zeit des Wartens, können wir endlich für Euch wieder da sein. Ab dem 14. März ist unsere Bücherei wieder offen. Zwar gelten noch die verschärften Hygieneregeln (nur 1 Person oder eine Familie, mit medizinischer Maske  und Händedesinfektion), aber es ist wieder ein erster Schritt zur Normalität. Wir freuen uns auf Euch.

Euer Büchereiteam 

210314 endlich wieder buecher ausleihen

Vorrübergehende Schließung der kath. öffentlichen Bücherei Nieukerk

Liebe Leserinnen und Leser,

situationsbedingt wird die Bücherei leider bis auf weiteres geschlossen bleiben.

Wir hoffen bald wieder für euch da sein zu dürfen.

Die ausgeliehen Medien werden entsprechend von uns verlängert.  Die Mahngebühren entfallen für diesen Zeitraum.

Wir wünschen allen Lesern eine gute Zeit und hoffen alle gesund wieder zu sehen.

ISK

Kontakt


Seelsorger

Leitender Pfarrer:
Pastor Albert Lüken 
Tel. 02833-576964-0
lueken@bistum-muenster.de

Pastor Charles Raya
Tel. 02833-576964-17
raya@bistum-muenster.de

Pastoralreferent Niels Ketteler
Tel. 02833-576964-16
Mobil: 0163 1542665
ketteler@bistum-muenster.de

Beauftragte im Beerdigungsdienst
Norbert Käfer, Johannes Bonn
Tel. 02833-576964-0
(Zentrales Pfarrbüro)


Zentrales Pfarrbüro Aldekerk
Marktstr. 4
Tel. 02833-576964-0
Mo., Di., Do., Fr. 9-11 Uhr
Donnerstag 16-18 Uhr
stdionysius-kerken@bistum-muenster.de

Gemeindebüro Nieukerk
Dionysiusplatz 10

Tel. 02833-576964-11
Dienstag 16:00-18:00 Uhr
Mittwoch 08:30-10:30 Uhr

Gemeindebüro Stenden
Alter Kirchweg 1

Tel. 02833-576964-80
Mittwoch 16-18 Uhr


Notfallbereitschaft (Krankenhaus Geldern)
02831-3900


Öffnungszeiten der Kirchen
Alle drei Kirchen der Pfarrei St. Dionysius Kerken, ausgenommen die Kapellen, sind täglich von 9:00 Uhr bis 18:00 Uhr geöffnet. Bitte nehmen Sie Rücksicht auf Gottesdienstzeiten.

Facebook

Sie können aktuelle Informationen unserer Pfarrei über Facebook erhalten. Hierzu einfach den Gefällt-mir Button betätigen!

facebook link

Login